Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Unser Schulhaus im Ludwig-Hoffmann-Quartier

Die Evangelische Schule Buch befindet sich in Haus 27 des denkmalgeschützten Gebäudeensemble Ludwig-Hoffmann-Quartier an der Wiltbergstraße. In diesem Gebäude war das Institut für Infektionskrankheiten im Kindesalter mit einem klinischen und einem experimentellen Teil beheimatet, als das gesamte Gelände noch der Teil 1 des Städtischen Klinikums Berlin-Buch war. Gesundheit, Forschung, Kinder - die Geschichte des Hauses wird durch das Konzept unserer Schule auf neue Weise lebendig.

Unser Gebäude ist zweistöckig und bietet in seiner schönen, klassizistischen Architektur des einstigen Berliner Stadtbaurates Ludwig Hoffmann (1852- 1932) mit breiten Fluren und hohen Räumen geradezu ideale Voraussetzungen für die Nutzung als Grundschule. Der Umbau wurde in der ersten Jahreshälfte 2013 begonnen. In rasantem Bautempo wurden alle Unterrichtsräume und Horträume  für die ersten drei Klassen, die Garderoben und Sanitärräume, der Kunstraum, der Speisesaal und weitere Räume im Erdgeschoss pünktlich zum Schulstart im August 2013 hergerichtet. Auch ein Aufzug wurde eingebaut. Parallel zum Unterrichtsbetrieb wurden Dach und Außenfassade erneuert, das Ober- und das Dachgeschoss vollständig renoviert und der Schulhof neu angelegt. 

Der Schulhof orientiert sich in seiner Gestaltung an der denkmalgeschützten ursprünglichen Parkanlage des Ludwig-Hoffmann-Quartiers mit ihren Lindenbäumen. Es gibt zwei große Sandflächen, asphaltierte und Rasenflächen, einen Turm mit Rutsche, eine Nestschaukel, Holzpodeste und andere Sitzgelegenheiten. Tischtennisplatten wurden auf beiden Hofteilen aufgestellt. Der Schulverein kümmerte sich um die Finanzierung einer Balancierstrecke und einer Lümmelbank. Um den Schulhof herum erstreckt sich auf dem weiteren Schulgelände eine große Sport- und Spielwiese mit beweglichen Fußballtoren. Im Mai 2014 wurde daneben ein Sinnekleeblatt angelegt, in dem man über verschiedene Materialien laufen kann und in dessen Beeten Früchte und Kräuter wachsen. In unserer Bildergalerie finden Sie Fotos vom Schulgebäude und Außengelände, die den Stand im Mai 2015 abbilden. 

Gemeinsam mit der benachbarten Montessori-Schule können wir seit dem Frühjahr 2019 unsere neue Turnhalle nutzen. Es handelt sich um eine große Dreifelder-Halle. Im Foyer der Turnhalle befindet sich auch die neue Mensa der Schule. Hier essen die Kinder im Klassenverband in mehreren Durchläufen das gemeinsame Mittag. Die Mensa kann zudem als Versammlungsort genutzt werden und verfügt daher auch über eine Projektionsfläche und einen fest installierten Beamer.

Ansicht von Süden